Schlagwort-Archive: soziales Atom

Ressourcen finden in einer schwierigen Zeit (2)

Soziale Kontakte sollen eingeschränkt, besser noch vermieden werden. Wir fühlen uns isoliert und mit unseren Sorgen allein gelassen. Doch warum? Die moderne Technik ermöglicht es uns doch, jederzeit mit jedem im Kontakt zu bleiben. Haben wir vielmehr die Befürchtung, dass niemand für uns da ist, weil alle von dieser Krise betroffen sind und sich jeder nur um sich selber kümmert? Aber ist das wirklich so?

Um das heraus zu finden, erstellen wir in der folgenden Übung unser „soziales Atom“. In dieser Übung geht es darum, sich bewusst zu machen, dass Sie nicht allein sind, auch wenn Sie sich gerade so fühlen. Hierfür benötigen Sie ein großes Blatt Papier (DIN A3 oder größer) und einen Stift.

Das soziale Atom

  • Zeichnen Sie mittig auf Ihr Blatt einen Kreis, in den Sie Ihren Namen schreiben.
  • Zeichnen Sie darum drei weitere Kreise mit jeweils genug Abstand, um weitere Namen in die Zwischenräume zu schreiben.
  • Nun denken Sie an Ihre Familie, Freunde, Kollegen und Bekannte und wie nah oder fern sie Ihnen stehen. Wer ist im Notfall für Sie da? Wer ist immer für Sie da? Wer leiht Ihnen sein Ohr, wenn Sie nicht weiter wissen? Wer hat Ihnen schon mal Hilfe angeboten? Oder auch: wem könnten/möchten Sie helfen?
  • Dann tragen Sie deren Namen in den jeweiligen Kreis ein.

Ihr Atom könnte dann so aussehen:

Es dürfen auch Verstorbene in Ihrem Atom sein. Es mag seltsam klingen, aber es kann sehr hilfreich sein, wenn wir uns z. B. an die vielen Ratschläge von Opa Willi erinnern oder an Tante Frieda, die immer tröstende Worte fand und an uns geglaubt hat.

Wenn Sie möchten, können Sie am Rand auflisten, wer was gut kann bzw. an wen Sie sich mit welchem Problem wenden können.

Notieren Sie aber auch, wenn es jemanden gibt, dem Sie helfen können. Anderen zu helfen gibt uns ein gutes Gefühl, denn dabei werden unsere Glückshormone ausgeschüttet und die Produktion unserer Stresshormone gehemmt.

Bei Fragen zu dieser Übung hinterlassen Sie einen Kommentar oder rufen Sie mich gern an.